Kai Schumann fordert Franziska Weisz zum Duell

Bei Anruf, Mord! Deutschlands Thriller-Spezialist Sebastian Fitzek liefert mit seinem Roman „Amokspiel“ (27. Novmeber 2018, um 20:15 Uhr) die Vorlage für die gleichnamige SAT.1-Bestseller-Verfilmung: Jan May (Kai Schumann) nimmt fünf Geiseln. Über das Radio bezieht er ganz Deutschland in sein Spiel um Leben und Tod ein, in dem die Polizeipsychologin Ira Samin (Franziska Weisz) die zentrale Rolle spielt …


„Die Zuschauer dürfen sich auf einen spannungsgeladenen Thriller freuen, in dem zwei starke Figuren in einer Ausnahmesituation aufeinandertreffen“, beschreibt Hauptdarstellerin Franziska Weisz die außergewöhnliche Grundkonstellation zwischen Ira und Jan und hebt als eine der für sie größten Stärken des Films hervor „dass man als Zuschauer eine Situation erlebt, die man aus dem eigenen Alltag nicht kennt, die zugrunde liegenden Ängste aber gut nachvollziehen kann.“ Existentielle Ängste, die für Darsteller Kai Schumann im wahren Leben zur Realität wurden: „Ich habe leider schon oft erleben müssen, dass mich Nazis angegriffen oder dumm angemacht haben. In diesen Momenten habe ich durchaus diesen extremen Adrenalinschub, diese extreme Angst erlebt, die einen dann durchströmt“, gewährt er einen sehr persönlichen Einblick in sein Privatleben.

Fakten:

  • Dass „Amokspiel“ in einem Radiosender spielt, ist kein Zufall: Sebastian Fitzek war lange Zeit beim Radio tätig und ließ sich dort zu seinem Buch inspirieren: „Eines Tages hatte ich eine Senderführung, ich selbst habe also Gästen den Sender gezeigt. Dabei habe ich mir überlegt, was wäre, wenn einer der Besucher eine tödliche Absicht hätte.“
  • Eine Vergangenheit beim Radio hat auch Christian Tramitz, der im Film den Innenminister Harzer spielt. Mit der Zusage für diese Rolle zögerte der Bayer nicht lange: Er ist bekennender Fitzek-Fan.
  • Wieder vereint: Nach dem Satire-Hit „Der Minister“ (2013) sind Kai Schumann und Johann von Bülow (spielt im Film den Oberstaatsanwalt Steuer) wieder gemeinsam in einem SAT.1-Film zu sehen.

Inhalt: „Hier ist Radio 101Punkt5, Cash-Call. Und sie haben leider, leider alles verloren.“ So beginnt Jans (Kai Schumann) perfides Amokspiel mit Kriminalpsychologin Ira (Franziska Weisz). Seine Forderung: Ira soll Jans Verlobte Leoni zu ihm ins Radiostudio bringen lassen, wo er Radiomoderator Timber (Eko Fresh) und vier Studiobesucher als Geiseln genommen hat. Bis dahin spielt er stündlich eine Runde Cash-Call. Meldet sich der Angerufene am Telefon falsch, wird eine Geisel getötet. Jedoch ist Leoni ist laut Polizeiakten seit Monaten tot. Ira Samin übernimmt die Verhandlungen mit dem Geiselnehmer. Wovon zunächst niemand etwas ahnt: Jan scheint eine persönliche Bindung zu der Psychologin zu haben …

„Amokspiel“ am Dienstag, 27. November 2018, um 20:15 Uhr in SAT.1.