Vom Lehrer zum Anwalt: Hendrik Duryn in „Sechs Richtige und ich“

Teure Autos, eine Weltreise oder doch lieber eine Traumvilla? Viele der rund 8,4 Millionen Lottospieler in Deutschland hätten den Jackpot sicher schnell ausgegeben. Anders die grundehrliche Altenpflegerin Carolin (Susan Hoecke): Sie findet durch Zufall einen Lottoschein mit sechs Richtigen und denkt gar nicht daran, den fremden Gewinn zu behalten. Freunde und Familie sehen das ganz anders – plötzlich wollen alle etwas von Carolins vermeintlichem Reichtum abhaben. Einzig Anwalt Felix (Hendrik Duryn) ist scheinbar nicht an Carolins Geld interessiert. Er will seiner Mutter Elinor (Grit Boettcher) im Altenheim einen möglichst angenehmen Lebensabend verschaffen und lernt dabei Carolin nicht nur als Pflegerin zu schätzen … SAT.1 zeigt die Komödie „Sechs Richtige und ich“ am Montag, 29. April 2019, um 20:15 Uhr.